Hersbrucker erste "Lions" im Internet

HERSBRUCK - Der Lions Club Hersbruck ist als erster Lions Club Deutschlands im Internet vertreten. Über eine sogenannte Homepage werden Informationen über den Club, dessen Aktivitäten und aktuelle Ankündigungen elektronisch weltweit verbreitet sowie interaktive Kommunikation angeboten.
 
Vorgesehen ist auch, Wissenswertes über die Stadt Hersbruck und die regionale Wirtschaft zu verbreiten sowie aktuelle Ereignisse anzukündigen. Damit eröffnet sich eine zusätzliche Möglichkeit für ein kostengünstiges Stadt- und Regionalmarketing. Angesprochen sind die Stadt Hersbruck, das Ver- kehrsamt, das Wirtschaftsforum, das Industrie- uad Handelsgremium, der Arbeitskreis Stadtmarketing, Gastronomie- und Hotelunternehmen sowie gewerbliche Dienstleistungsunternehmen in Hersbruck und Umgebung.
 
In den wenigen Monaten seiner Internet-Präsenz hat der Lions Club Hersbruck bereits zahlreiche Nachfragen (sogenannte Besuche) aus den USA, Kanada, British Kolumbien, Australien, Finnland und Belgien erhalten. "Die Homepage des Lions Club Hersbruck ist schon heute zu einem weltweiten Schaufenster geworden, in dem sich auch die regionale Wirtschaft präsentieren könnte. Von besonderem Vorteil ist, daß jeder Besucher automatisch registriert wird, so daß eine nachfolgende Kontaktaufnahme und eventuelle Geschäftsanbahnung leicht möglich sind", erklärt Präsident Karlheinz Lindner.
 
Über die Datenautobahn Internet ist derzeit ein Anschluß an etwa 40 Millionen Internet-Nutzer möglich. Die Zahl der Internet-Nutzer in Deutschland wird mit 7,5 Millionen angegeben. Bis zur Jahrtausendwende rechnen Experten mit einer Steigerung der Nutzerzahl um das Zehnfache. Kein anderes Medium und keine andere Technologie in der Geschichte der Menschheit hat jemals eine derartig rasante Verbreitung erlebt wie das Internet.
 
Das Internet wird zunehmend zu einem vielseitigen Marketinginstrument für Unternehmen, Verbände und privatwirtschaftliche sowie öffentliche Einrichtungen. Lindner: "Es treibt die Globalisierung und Internationalisierung der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Beziehungen voran, wie kein anderes Medium es je bewirkt hat. Die Spielregeln der Kommunikation, des Public Relation, des Marketings und des Wettbewerbs werden durch das Internet nachhaltig verändert und traditionelle Strukturen revolutioniert."
 
Hintergrund des Angebots ist ein Pilotprojekt der Lions Clubs Deutschland zum Aufbau eines elektronischen Netzwerks für den multimedialen, interaktiven Austausch von Informationen mit Anschluß an das weltweite Internet. Der Lions Club Hersbruck wurde mit der Federführung zur Durchführung dieses Projekts ausgewählt. Er bietet lokalen öffentlichen Einrichtungen, Verbänden und Unternehmen an, unter seiner Domainadresse mit ins Internet einzusteigen, um regionale Standort-Werbung zu betreiben oder Produkt- und Dienstleistungsangebote vorzustellen.
 
Der Vorteil des Auftretens im Internet unter der Lions-Domaine besteht laut Karlheinz Lindner darin, das deutschland-, europa- und weltweite Potential der Lions-Mitglieder direkt ansprechen zu können. Allein in Deutschland gibt es etwa 1000 Lions Clubs mit rund 35 000 Mitgliedern. In Europa sind heute etwa 260000 Lions-Mitglieder registriert, und weltweit werden etwa 1,5 Millionen Lions-Mitglieder in 179 Ländern gezählt. Die Mehrzahl der amerikanischen Clubs ist bereits im Internet vertreten wie auch viele Clubs aus Kanada, Bankreich, England und Skandinavien. Die deutschen Clubs sind hier im Rückstand, was durch das geplante Pilotprojekt möglichst schnell geändert werden soll.
 
Die Kosten einer solchen Beteiligung sind, im Vergleich zur Anmeldung und Erhaltuug einer eigenen Domainadresse im Internet, gering und vergleichbar mit der Plazierung einer mittelgroßen Werbeanzeige in einer lokalen Tageszeitung. Für die Erhaltung der Internet-Adresse und Aktualisierung des Angebots sind zusätzlich geringe monatliche Beiträge zu entrichten.
 
Weiterführende Auskünfte gibt Karlheinz Lindner, Tel. 09151/6644. Kleinen und mittleren Unternehmen wird zudem eine kostenlose Einführung zum Internet-Marketing angeboten, welche von der Hersbrucker Unternehmensberatung "Eurotec Consult" im Rahmen eines Förderprogramms des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Technologie durchgeführt wird.
 
Hersbrucker Zeitung vom 19. November 1996
 
Anmerkung: Bitte beachten Sie das Datum der Veröffentlichung. Vieles, was damals angedacht gewesen ist, ist heute bereits verwirklicht. Einige Dinge, die im Artikel erwähnt worden sind, sind heute bereits überhohlt. Nichts ist so schnell wie das Internet!?
Karlheinz Lindner

Wissenswertes über Stadt und regionale Wirtschaft soll verbreitet werden - Für Pilotprojekt ausgewählt

Lions-Adventskalender

Der Leo Club verkauft am 17.11. Advventskalender in Hersbruck vor dem Rewe.

Die Adventskalender sind auch in vielen Geschäften erhältlich.

Weinstadl 2016